Nachwuchsarbeit in der Region

NWVV Region Hannover: Jugend

 

Auf einem Meeting beim NWVV habe ich das Projekt Vollino von Norbert Opitz (Region Hildesheim) kennengelernt. Ich war so begeistert, dass ich etwas Ähnliches in der Region Hannover installieren wollte.

Angefangen habe ich in  der Friesenschule  Hannover. Von  Franziska Sonnenberg (NWVV) habe ich mir 15 Volleybälle Mikasa Kids ausgeliehen und in einer 3. Und 4. Klasse in jeweils 5 Wochenstunden Volleyball eingeführt. Die Jugendlichen waren so begeistert, dass die Schule dieses Projekt weiterführt, sowohl im Sportunterricht, als auch in einer Volleyball AG.

Vollino, früher Ball über die Schnur, wird 2 gegen 2 gespielt. Hierzu wird ein Volleyballfeld durch ein Flatterband (Höhe ca. 2m) längst geteilt und in 6 Felder 3x9m eingeteilt. Somit können 24 Schüler zur gleichen  Zeit spielen. Von Werfen, und  vor der Stirn und auffangen werden die Schüler bis hin zum Pritschen und Baggern geführt. Der Ball ist nur 160g schwer und hat eine weiche Oberfläche. Die Schüler lieben ihn. Trotzdem hat der Ball ähnliche Eigenschaften wie der „normale“ Volleyball.

Weiterhin haben wir Zugang zu den Dienstbesprechungen der Sportfach-konferenzleiter der Stadt Hannover und der Region Nordwest gefunden. Bei 3 Fortbildungs-lehrgängen haben wir dadurch über 100 Schulen (Grundschulen und SEK I Schulen) erreicht. Die Sportfach-konferenzleiter erhielten auch fertig ausgearbeitete Unterrichteinheiten für die Klassenstufe 3 und 4 und für die gesamte SEK I.

Das Interesse der Schulen ist groß, ein Problem ist nur, dass meistens der Schulhaushalt nicht ausreicht, um genügend Volleybälle zu kaufen. Deswegen haben wir ein Projekt „Volleybälle in die Schulen“ aufgelegt. Die Schulen können sich bei der Region Bälle für eine Unterrichtseinheit ausleihen oder wir sponsern die Anschaffung, wenn die Mittel der Schule nicht ganz ausreichen. Sollte die Schule Volleyball in der Breite einführen und schulübergreifende Turniere durchführen übernehmen wir sogar die gesamten Kosten.

Folgende Schulen nehmen schon an dem Projekt Teil:

  • GS Friesenschule Hannover,
  • GS Im Kleefelde Hannover
  • RS Gerhard Hauptmann Hannover
  • GY Ricarda-Huch-Schule Hannover

Geplant sind:

  • GS Mühlenberg Hannover
  • GS Mühlenweg Hannover
  • GS  Neustadt am Rübenberge

Es können noch wesentlich mehr Schulen werden, aber dazu reichen unsere Kapazitäten zurzeit nicht aus. Hoffnung macht, dass der NWVV FsJler einstellen will und wir einen Anteil davon für dieses Projekt übernehmen können. Ein Problem ist noch die Schnittstelle zu den Vereinen. Sie könnten auch stundenweise einen FsJler einstellen (s. NWVV-Seite) und (dadurch) an die Schulen gehen, um Nachwuchs zu gewinnen. So geschehen durch den GfL an der Friesenschule, auf diesem Wege sind mehrere Jugendliche zum GfL gekommen.

Wir hoffen, dass durch diese Aktionen wieder mehr Nachwuchs für den Volleyballsport gefunden wird und Jugendliche wieder in die Vereine eintreten.

Günter Börnecke
2. Vorsitzender NWVV-Region Hannover

veröffentlicht am Samstag, 20. Mai 2017 um 07:16; erstellt von Wiese, Gerald
letzte Änderung: 20.05.17 07:20
Mittwoch, 28. Oktober 2020
Regionstag der Volleyball Region Hannover Regionstag der Volleyball Region Hannover
Sonntag, 10. Januar 2021
FS (Hobby) Schiedsrichter Fortbildung FS (Hobby) Schiedsrichter Fortbildung online