Vizemeister kommt aus Rethen

TSV Rethen
kurz nach der Siegerehrung
Foto: Sven Engelhardt

Am Samstagmorgen um 11 Uhr ging sie los. Die Nordwestdeutsche Meisterschaft der männlichen U14 in Rodenburg. Mit von der Partie waren auch unsere Jungs, die in unserem Kooperationsprojekt TSV² (TSV Rethen und TSV Giesen) antraten. In der Vorrunde traf man direkt auf den USC Braunschweig und den VFL Lintorf. Beide Spiele wurden klar mit 2:0 gewonnen. Weiter ging es dann in der Zwischenrunde. Der erste Gegner war dort der Titelfavorisierte Oldenburger TB. Doch die Jungs nahmen den Schwung aus der Vorrunde mit und starteten direkt stark und gewannen den ersten Satz 27:25.Auch im 2. Satz ging es gut los. Die Giesener und Rethener Jungs gingen schnell mit 20:10 in Führung. Allerdings rafften sich die starken Oldenburger nochmal auf und gewannen den Satz trotzdem noch. Auch im Tiebreak musste man sich den Oldenburgern 11:15 geschlagen geben. Weiter ging es am Sonntag.

Dort hießen die weiteren Gegner Bremen 1860 und Tecklenburg. Auch dort merkte man, dass die U14-Jungs unbedingt ihr Ziel "Halbfinale" erreichen wollen. Denn nachdem sich die Jungs ausgeschlafen hatten, zeigten sie am Sonntagmorgen weiterhin, was sie drauf haben. Beide Spiele wurden klar mit 2:0 für sich entschieden. Damit war klar, dass man nun Gruppenzweiter der Zwischengruppe war und damit im Finale stand. Dort traf man auf den Sieger der anderen Zwischenrunde. Dieser war kein anderer als der ewige Rivale aus dem selben Bezirk: TC Hameln. Die Jungs waren heiß, denn sie wollten sich für das verlorene Finale bei den Bezirksmeisterschaften revanchieren. Das klappte auch erstaunlich gut. Denn das Spiel wurde unerwartete klar mit 2:0 (25:16 ; 25:21) gewonnen. Die Freude war riesig. Man stand nun im Finale und qualifizierte sich damit direkt für die deutschen Meisterschaften. Der Gegner hieß nun wieder Oldenburg. Obwohl man schon über das anfangs ausgegebene Ziel hinausgeschossen war, wollte man das Finale trotzdem gewinnen und sich bei den Oldenburgen für die denkbar knappe Niederlage am Samstag in der Zwischenrunde revanchieren. Leider konnte man das Spiel dennoch nicht gewinnen und ging nachher als Vizemeister vom Platz. Große Trauer war allerdings nicht zu sehen. Ganz im Gegenteil alle waren riesig begeistert über die Vizemeisterschaft und die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.

 

Zur Mannschaft gehören:

Louis Edelmann, Julien Grahn, Jakob Hirschlag, Jelle Neumann, Anselm Ohlendorf, Mika Opitz, Tom Veckenstedt, Sven Engelhardt (Betreuer), Malte Grüning (Betreuer), Stephan Ohlendorf (Coach)

veröffentlicht am Mittwoch, 25. Mai 2016 um 14:50; erstellt von Sven Engelhardt, TSV Rethen
11.01. FS Schiri Fortbildung 2018 FS Schiedsrichter Fortbildung
29.01. FS Schiri Fortbildung 2018 FS Schiedsrichter Fortbildung
09.03. Arbeitstagung Schiedsrichterprüfer Region Hannover Arbeitstagung der Schiedsrichterprüfer der Volleyball Region Hannover
24.04. online Vorbereitung zur D Theorie Prüfung online Vorbereitung zur D Theorie Prüfung
15.05. online Vorbereitung zur Bk Theorie Prüfung online Vorbereitung zur Bk Theorie Prüfung
28.08. online Vorbereitung zur C Theorie Prüfung online Vorbereitung zur C Theorie Prüfung
23.09. D + C Schiri Fortbildung (online) D + C Schiri Fortbildung (online)
27.09. Nach-Prüfungs-Termin für die Theorieprüfung Nach-Prüfungs-Termin für die Theorieprüfung

Tag des Volleyballs

Supercup in Hannover